Der Ich-Effekt des Geldes

Genau bedacht sind "Ich" und "Geld" rätselhafte Phänomene. Denn beide
bezeichnen etwas Instabiles, Flüchtiges. Um diese Schwäche zu überwinden, sind sie eine
Symbiose eingegangen. Diese muss jedoch verleugnet werden, damit das "Ich" seine
Eigenständigkeit behaupten und das "Geld" seine Objektivität wahren kann: Dies ist die
originelle These von Fritz Breithaupt, die eine neue und überraschende Perspektive auf die
Moderne Welt und ihren Individualisierungszwang wirft. Entfaltet wird sie in einem Buch,
welches den Leser mit großer Leichtigkeit durch zahlreiche Beispiele der Literatur, Philosophie,
Wirtschafts- und Kulturgeschichte von 1770 bis heute führt.

Wydawca: Fischer Taschenbuch Vlg.
Typ okładki: okładka miękka
Liczba stron: 320
Wymiary: 193 x 126 x 25
Waga: 241
EAN: 9783596180592
Data wydania: 01-10-2008
Kategorie: książki obcojęzyczne > niemieckie > Erziehung

Cena w sklepie: 58.00 zł

Informacje na tej stronie jest tylko dla odniesienia. Można kupić lub pobrać tę książkę w Internecie - www.swiatksiazki.pl